zurück

 

gsh-Innovation
Liliane Juchli ­ Ein Zeitdokument der Pflege

Dieser Klassiker gibt einen Überblick über Leben und Lebenswerk von Dr. h. c. Sr. Liliale Juchli und ist gleichzeitig ein abwechslungsreiches Zeitdokument der Pflege. Das Buch verdeutlicht auf eindrucksvolle Weise den Wandel vom medizinischen Modell zur ganzeitlichen Sichtweise in der Pflege, die wesentlich von Liliale Juchli eingeleitet und nachhaltig weitergeführt wurde.

Im Zusammenhang mit der Biografie von Sr. Liliane werden die verschiedenen Phasen der Pflege reflektiert und mit ihren Erkenntnissen, die sie aus geisteswissenschaftlichen Quellen für die Pflege fruchtbar gemacht hat, verbunden. Die Diskussionen, die sie manchmal ausgelöst hat, haben das Bewusstsein für die Pflege und auch das Selbstbewusstsein des Pflegenden außerordentlich gefördert.

Sr. Liliane spricht in diesem Buch offen über ihre zahlreichen Herausforderungen und darüber, wie sie Schwierigkeiten meistert. Die Wegbegleiterinnen berichten ganz persönlich ­ unter anderem auch ihre Unterrichtsschwester, wie sie Sr. Liliane erlebt haben. Der Leser erfährt auch Interessantes und Lustiges über Sr. Liliane, was bisher kaum bekannt war.

Der Leser, der sich dafür interessiert, wie man als Individuum seinen Lebensweg gehen und Krisen bewältigen kann, kann sich Wertvolles für die eigene Lebensgestaltung und echte Lebenshilfe ableiten. Durch Reflexion des Gelesenen erhält er Antworten auch zu aktuellen Fragen.

Das Buch ist eine Fundgrube verschiedener Perspektiven und kann in Zeiten, in denen vielleicht manchmal die Pflegearbeit schwerfällt, Motivation und Mut zum Durchhalten geben.

Dieses Buch gehört in jede Schule, Hochschule oder Universität, die sich mit dem Pflegeberuf befasst, in Krankenhäuser, Altenheime, Sozialstationen und sonstige Pflegeeinrichtungen. All die, die gern den Pflegeberuf ausüben, werden ihre Freude beim Lesen haben.

Die Zukunft der Pflege liegt auch
in der Wertschätzung der Vergangenheit.

Gabriele S. Herberger